Hammer und Meißel – Die Masons aus Guild Ball

127

Noch ein paar Steine im Lager.

Während Hammer eher selbst den Hammer schwingt, lässt Honour die Ehre des Finishers auch gerne mal jemand anderem zukommen. Sie ist ein echter Teamplayer und bufft ihr Team mit allem was man so brauchen kann. Das besonders durch ihr Legendary „Topping Off!“ deutlich, denn +1 INF für alle befreundeten Modelle in 6″ bedeutet in der Regel EINIGE Schadenspunkte extra. Gleichzeitig gibt es +1 ARM, was die Überlebenschancen wirklich böse steigert, bedenken wir, dass die meisten Masons in Guild Ball generell mit guten Defensivstats gesegnet sind. Mit ihr bekommt ihr aber auch eine deutlich bessere Striker Option ohne auf Buffs/Debuffs verzichten zu müssen, solange ihr dafür keinen eurer Squaddies dedizieren wollt.

 

Maskottchen Nummer 1 – zumindest was die Veröffentlich anbelangte. Während Wrecker euch eher passiv unterstützt, mischt Marbles in der Offensive mit. Nicht unbedingt als starker Damage Dealer, auch nicht für ein Maskottchen, aber mit seinen Effekten. Maskottchen sind leicht aus dem Spiel genommen, geben aber nur 1VP. Dem gegnerischem Team aber für die Runde +1 TAC zu geben, nur weil man es angreift, muss gut bedacht sein! Marbles und Honour gehören zusammen. Der +1TAC und +1DMG für ihr Playbook sind enorm und relativ leicht zu sichern, dank guter MOV Stats und seinem Counter Charge.

 

Ist euch das vorgestellte Team etwas zu defensiv und buffig, dann ist oChisel vielleicht eine Wahl für euch. Eine von Beiden solltet ihr eh nehmen und warum nicht etwas mehr auf den Putz hauen? +1 Schaden auf euer Playbook bekommt ihr quasi kostenlos jede Runde, solange ihr MP habt. Das ist bei den Masons nun wirklich nicht so schwer, denn die meisten wollen eh nur niedrige Ergebnisse. Lasst oChisel aber dennoch nicht zu früh angreifen, denn wichtig ist hier wirklich, dass sie jemanden aus dem Spiel nimmt. So bekommt sie ihre +2 ARM und ein 3/3/14 Modell, 3/4/14 mit Honours Legendary, ist gar nicht so lustig, auch wenn es einem direkt vor der Flinte steht.

 

Zusammenfassung der Masons in Guild Ball.

Die Masons sind definitiv nicht ohne Grund in der Starterbox. Sie sind das, was man als klassische Einsteiger- / Anfängerfraktion bezeichnen kann. Sie bieten alles, können auf vieles reagieren, sind jedoch in nichts besonders gut. Man kann ein Modell mal alleine rumlaufen lassen oder zieht als Team übers Feld. Man kann mal etwas ausprobieren, ohne gleich zu fürchten, dass der Versuch alleine den Untergang bedeuten muss. Wirklich angenehm für einen Anfänger geeignet. Hinten raus werden sie vielleicht etwas träger oder weniger „stark“ erscheinen, da andere Fraktionen aufgrund ihrer Spezialisierungen, deutlich aggressiver mit ihren Optionen daherkommen mögen. Aber das ist das Tolle an Guild Ball: Es gibt für jeden etwas!

 

 

(Bild)Quellen:

1
2
3
Moin moin, ich bin der Eric und seit 2019 bei Game2Gether für den Tabletop Bereich zuständig. Dabei habe ich einen klaren Schwerpunkt, versuche aber auch Einblicke in andere Bereiche des Hobbies zu geben.