NHL 18 – Test / Review

    Nun ist auch der neue Ableger für Eishockey Fans erschienen. Mit NHL 18 haut EA die neuste Eishockeysimulation für dieses Jahr auf den Markt. Mit dem neusten Titel wagen sich die Entwickler eine Schritt mehr mit teilweise komplett neuen Dingen die ordentlich Wind ins neue Spiel bringen sollen. Durch diese vielen Neuerungen sollen auch langjährige Fans der Serie mit neuer Begeisterung gefüllt werden indem es neue Modi und Features gibt. Natürlich liegt in unserem Test auch das Augenmerk auf den essenziellen Fakten rund um Spielspaß und Grafik, aber auch die kompletten Neuerungen mit denen sich Electronic Arts auf ein neues Gebiet wagt wollen wir uns genauer unter die Lupe nehmen.

    YouTube

    Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
    Mehr erfahren

    Video laden

    Fans der Serie kommen bei dem Begriff NHL Threes wahrscheinlich ziemlich ins Grübeln woher ihnen der Begriff etwas sagt. Wir von game2gether wollen euch natürlich auf die Sprünge helfen und möchten euch an den Titel “ 3 on 3 NHL Arcade“ aus dem Jahre 2009 erinnern der seinerzeit als eigenes Produkt auf den Markt ging.

    In der Neuauflage von diesem Modi sollten wir ein bisschen das authentische vernachlässigen denn in NHL 18 gibt dieser Modus Vollgas! Ein sehr schneller Modus bei dem die Schiedsrichter kaum ein Foul abpfeifen oder es sogar bestrafen deshalb sind heftige Matches an der Tagesordnung. NHL Three kann sowohl online als auch offline ausgetragen werden.

    Schauen wir uns Grafik und Sound an..

    Im technischen und grafischen Aspekt gibt es bei NHL 18 nach wie vor eher weniger zu bemängeln. Was eher verwunderlich war ist das man beim neusten Teil nicht den Umstieg auf die Frostbite Engine gewagt hat sondern der bisherigen Engine treu geblieben ist. Dieser Punkt soll jedoch kein negativer Aspekt sein da sich das Spiel trotz allem hübsch anschauen lässt und auch aus der grafischen Perspektive überzeugt. Die Präsentation zum Spielbeginn ist wie gewohnt von der NBC geführt und bringt wenig Neuerungen.

    Während dem Spielverlauf überzeugt NHL 18 nach wie vor durch die grafischen Effekte wie zum Beispiel die Spiegelungen im Eis oder auch die Abnutzung im Spielverlauf. Auch bei der Gestaltung des Spielbereichs sowie des Publikums kann man die Entwickler loben die mit schönen Animationen zum Spielspaß beitragen. Ein weiterer grafischer Pluspunkt sind die Spieler an sich die sehr detailreich animiert und gestaltet wurden.

    Im akustischen Bereich bekommen wir ebenso eher weniger geboten denn da hat man an den Vorgänger angeknüpft. Die Kommentatoren sind wie beim Vorgänger die gleichen und an verbalen Statements hat sich nichts verändert. Daher kann es im Spielverlauf sehr schnell einfältig werden da die Kommentare bereits bekannt sind und sich zudem relativ schnell wiederholen.

    Was gibt es für die Anfänger?..

    Im neuen NHL fällt sofort positiv auf das es ein extrem ausführliches Tutorial für den absoluten Eishockey Neuling gibt. Durch eine mehrteilige Reihe an Tutorials haben so Anfänger eine gute Basis um sich mit dem Spiel und dem Sport allgemein auseinander zu setzen. Neben dem praktischen Teil werden die Tutorials unterstützt durch kurze Videoclips die das ganze zuerst Visuell zeigen und man danach die Chance hat sich selbst unter Beweis zu stellen.

    Was natürlich klar ist das in diesen Trainigseinheiten keinerlei Platz ist für einfach oder ausführliche Tricks. Dafür fehlt einfach die Zeit für ausführliche Erklärungen beziehungsweise kommen keinerlei Kommentare die auf eventuelle Fehler hinweisen die man während dem Vorgang getätigt hat. Trotz allem werden die Basismoves gut erklärt und auch der Hintergrund warum dieser sich eignet oder welchen Sinn diese Bewegung hat.

    Ebenso lobenswert sind die Tipps zum Spielverhalten während eines Matches. Egal in welchem Modus man sich befindet bekommt man regelmäßig Tipps und Tricks wie man eventuell noch erfolgreicher sein kann und wie man seinen persönlichen Spielstil verbessert. Relativ schnelle Rückmeldungen erhält man wenn man jeweils einen Spieler steuert, die ausführliche Variante bekommt man aber zudem in den Drittelpausen. Dort hat man dann die Zeit um sich in der Feedbackliste zu vertiefen um an seinem persönlichen Spielstil zu feilen. Für Anfänger ist das ganze natürlich alles Neuland aber wenn man erstmal den Dreh raus hat und der Erfolg kommt nimmt man diese Zeit sehr gerne in Kauf um sich einzugewöhnen.

    Welche Ligen sind in NHL 18 vertreten?…

    Den größten Reiz bietet ja NHL mit der umfassenden Auswahl an diversen Team bei der man manchmal die Qual der Wahl hat mit welchem Team man an den Start geht. Was natürlich selbsterklärend ist sind die Teams aus den Vereinigten Staaten die neben der NHL noch mit weiteren kleineren Teams aus den Amateurligen die Auswahl eröffnen. Wie gewohnt haben wir im neusten Teil auch wieder Zugriff auf die Deutsche Eishockey Liga (DEL) die schon deutlich länger in der Serie vertreten ist. Eine größere Neuerung ist die Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) aus Österreich die nun auch Zugriff auf die österreichischen Top-Teams bietet in NHL 18. Durch den Zugriff auf die volle Lizenz das den Teams zugute kommt indem man den kompletten Kader einer Mannschaft hat sowie detaillierte Trikots seiner Lieblingsmannschaft. Alles in allem sind ist die NHL, AHL, ECHL, SHL, Liiga, DEL, ELH, National League, OHL, QMJHL und WHL im neuen NHL vertreten.

    Ein kleineres Manko an der ganzen Geschichte ist die relativ geringe Auswahl an Stadien die sich eigentlich nur auf NHL Stadien begrenzt und diese auf den ersten Blick weitgehend ähnlich sind. Lediglich das Publikum passt sich dem aktuellen Spiel an in Form von Trikots die von Fans getragen werden.

    Ein weiterer Pluspunkt kann NHL in Sachen Atmosphäre sammeln da man ab und zu bei genauerem Hinsehen das ein oder andere Maskottchen im Publikum entdecken kann wie es die Fans einheizt ihre Mannschaft zu unterstützen. Desweiteren ist die Reaktion des Publikums sehr gut umgesetzt während des Spielverlaufs da man deutlich die Emotionen wahrnimmt in Form von jubeln oder protestieren.

    Was ist denn überhaupt neu?…

    Bei NHL 18 fällt sofort die breit gefächerte Auswahl an Modi auf, die jetzt vielleicht nicht unbedingt als große Neuerung zählen, jedoch finden wir sehr viele kleine und positive Veränderungen in den Details des Spiels.

    Durch den Saisonmodus haben wir die Möglichkeit uns für ein Team der 13 verfügbaren Teams zu entscheiden und mit diesem eine Karriere zu bestreiten um uns mit den Teams aus der Liga zu messen. Was man besonders hervorheben darf ist die Champions Hockey League die zwar verfügbar ist, jedoch ist es nicht möglich einen Modus zu spielen der in der Art der normalen Champions League ist die wir aus dem Fernseher kennen. Mit dem Be a Pro Modus können wir uns einen komplett neuen Superstar erschaffen der sich in der Liga unter Beweis stellen muss, aber man hat jetzt nicht eine Story basierende Karriere wie man sie unter den Begriffen „The Journey“ oder „Longshot“ aus anderen EA Ablegern kennt.

    Zusätzlich findet man sogar in NHL 18 das neu gegründete Team aus der NHL, die Vegas Golden Knights die nun das 31. Team in der amerikanischen Eishockey Liga sind. Nach diesem Vorbild hat man die Möglichkeit im Expansion Draft Modus das 32. Team der Liga zu stämmen und nach gleichem Prinzip wie die Knights sich sein Team durch einen Draft zu erstellen um anschließend weitere Dinge wie zum Beispiel eine Heimatstadt, ein Maskottchen, das Trikot und Logo zu wählen. Kurz erwähnen kann man außerdem die Herausforderungen die im Hockey Ultimate Team (HUT) verfügbar sind mit denen man jetzt einfacher an seine Lieblingskarten kommt. Positiver Effekt des ganzen ist der verringerte Einsatz von Echtgeld im Spiel

     

    Fazit:

    Ich als absoluter Eishockey Neuling hatte zu Beginn deutliche Schwierigkeiten mit dem Spiel umzugehen. Aber nach den ausführlichen Trainigseinheiten die ich absolviert habe lief alles einfacher. Mit NHL 18 haben die Entwickler wieder einen Titel auf den Markt geschickt der zeitlosen Spielspaß bietet dank der zahlreichen Auswahl an Modi und Teams. So hat man nun wieder ein komplette Jahr Zeit sich dem Eishockeyspaß zu widmen und fleisig sowohl online als auch offline zu zocken.

    Mit diesem Teil hat es Electronic Arts genau wie in Madden geschafft eine breitere Masse an Nutzern anzusprechen. Dieser Titel eignet sich sowohl für den eingefleischten Fan aber auch Anfänger die neugierig sind und sich erst seit kurzem mit dem Sport befassen werden mit Sicherheit gefallen an diesem Spiel finden.

    Egal ob Games, Hard- oder Software ich bin einfach für alles Technische zu begeistern. In der Game2Gether Redaktion habe ich einen Weg gefunden diese Leidenschaft mit der Welt zu teilen. Als eingefleischter PC-Gamer bin ich für alles zu begeistern was sich auch nur im Geringsten mit einem Computer befasst. Des Weiteren habe ich ein starkes Interesse gefunden was Handys und Gadgets rund ums Smartphone betrifft. Mein neustes Hobby habe ich in der Konsole entdeckt und befasse mich nun mit der PS4.