Die Sims 4: Haustier Accessoires Test/Review

    Hunde und Katzen brauchen vor allem eines: Accessoires. Zumindest wenn es nach EAs Die Sims 4 geht. Die neueste Erweiterung dreht sich nämlich um unsere Haustierchen und deren Spielzeuge. Dabei kommen sogar noch neue Tiere hinzu, endlich dürfen unsere Bewohner nämlich auch Hamster, Ratten, Igel und einen Mini-Bubalu in ihrem Eigenheim begrüßen.

    YouTube

    Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
    Mehr erfahren

    Video laden

    Doch starten wir zunächst einmal mit den neuen Outfits. Hier sind die Haustier-Bekleidungen mit denen der Besitzer abgestimmt. Mit gleich 14 Kostümen, die unter anderem eine Raumfahreruniform, orientalische Kleidung, Dalmatiner-Look und mehr beinhalten, sehen die Tiere gleich nochmal niedlicher aus.

    Dass die eigenen Sims auch noch neue Kleidungsstücke bekommen, liegt daran, dass ihr ab nun auch immer im Partnerlook wohnen könnt. Jedes Outfit, das für Tiere bereitgestellt ist, könnt ihr auch eurem Menschen verpassen. Dabei sind die Kostüme ebenfalls einfach nur süß. Alleine das Bienenkostüm würden wir uns schon selbst kaufen, wenn es nicht so unbequem wäre.

    Ansonsten gibt es natürlich noch einige neue Objekte, die euer Eigenheim aufwerten sollen. Dabei solltet ihr aber natürlich Die Sims 4: Hunde und Katzen besitzen, denn sonst stehen diese nur unnütz herum. Mit 35 neuen Gegenständen ist die Auswahl recht übersichtlich, aber niemals sinnlos. Vor allem die Kleintierkäfige sind sinnvoll, denn wo solltet ihr sonst euren neuen Hamster unterbringen?

    Neu hinzugekommen sind auch Klapptüren, damit eure Vierbeiner auch ohne euer Zutun die Gegend erkunden können. Schöne Tierbilder, Tische und Sessel runden die Auswahl noch ab, wobei natürlich alle neuen Gegenstände Haustierfreundlich sind. Sogar ein Kratzbaum und eine Katzentoilette für eure Katzen sind neu dabei.

    Eines der größten Highlights sind allerdings nicht nur die Kostüme und „Standard“-Objekte, sondern insbesondere die Wandtattoos. Hier bekommt ihr ein Hamsterröhren-Design, das ihr individuell zusammensetzen könnt und der Wand damit eure höchstpersönliche Note verleiht. Wenn dann noch euer Hamster daneben im Hamsterrad läuft ist das einfach nur eins: Süß.

    Fazit

    Die Sims 4: Haustier Accessoires macht echt Spaß. Allerdings nur, wenn ihr die vorherige Erweiterung „Hunde und Katzen“ besitzt. Doch es würde auch keinen Sinn machen, den einen DLC ohne den anderen zu kaufen. Wenn ihr kleine Tiere mögt und euren Kätzchen etwa mehr zu tun geben wollt, solltet ihr euch den Kauf mal überlegen.

    Noch dazu sind die Kostüme einfach nur lieb anzusehen, was nicht nur auf die Kätzchen und Hunde sondern auch auf die neu hinzugekommenen Hamster zutrifft. Alles in allem kann Die Sims 4: Haustier Accessoires also absolut überzeugen, auch wenn der Umfang naturgemäß nicht riesig ist. Um knapp 10 Euro ist die Erweiterung absolut im Rahmen dessen, was wir erhalten – also, wenn ihr Die Sims 4: Hunde und Katzen besitzt, solltet ihr euch die Haustier Accessoires nicht entgehen lassen.

    Ich bin seit den Atari VCS Zeiten leidenschaftlicher Gamer und spiele besonders gerne Retro-Games, Sport, Adventure, Action und eigentlich alle möglichen Genres. Seit 2002 bin ich auch als Redakteur tätig und seit kurzem bei Game2gether und hoffe die Kollegen hier gut unterstützen zu können.