Total War – Rome II: Die Fraktion der Pontier

Creative Assembly hat den Fans auch nach Erscheinung von Total War: Rome 2 Einiges zu bieten. Nachdem der Inhalt für das kommende Spiel Total War: Rome II festgelegt ist, haben es sich die Entwickler es sich zur Aufgabe gemacht, den Spielern zusätzlich mit einem Day-One-DLC noch mehr Inhalt zu bieten. Der DLC enthält die neunte spielbare Fraktion “Pontier” und wird kostenlos erhältlich sein.

Die “Rally Point”-Folge von dieser Woche verrät weitere Details:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ehrgeiz, Unabhängigkeit, Profit

Das Königreich Pontos liegt in einer Bergregion, die an das Schwarze Meer grenzt. In diesem Gebiet gibt es viele fruchtbare Flussdörfer und Häfen, die Landwirtschaft und Handel möglich machen. Da das Gebiet keine [pullquote_left]Ein genauer Releasetermin ist noch nicht bekannt, Total War – Rome II soll allerdings noch dieses Jahr erhältlich sein.[/pullquote_left]guten Bedingungen für das Aufziehen von Pferden oder das Trainieren einer großen Kavallerie bietet, ist es für das Königreich wichtig, sich auf Infanterie und Kriegsflotten zu fokussieren. Die griechischen und persischen Einflüsse garantieren eine erfahrene und verlässliche pontische Streitmacht. Ihre Pikeniere mit den bronzefarbenen Schilden stellen ein exzellentes militärisches Rückgrat dar. Ihre schnellen und tödlichen Sichelstreitwagen sind zu Recht gefürchtet.

Das Königreich Pontos hat es geschafft, mithilfe seiner wertvollen Rohstoffe und dem Opportunismus der sachkundigen Herrschern als einer der stärksten hellenistischen Staaten bestehen zu bleiben. Da die Pontier den Handel über das Schwarze Meer kontrollierten, konnten sie Beziehungen in der ganzen antiken Welt aufbauen. Durch den Export von Holz, edlen Metallen und wertvollem Stahl, hatten pontische Agenten die Möglichkeit, Informationen über die Feinde im Ausland zu sammeln.

Das Königreich Pontos ist ursprünglich persischer Abstammung und ein Teil der ehemaligen Satrapie Kappadokien. Nachdem Dareios‘ Reich unterging, wurde es im Jahre 333 v.Chr. ein Klientelstaat unter Antigonos. Im Grunde ist Pontos jetzt eine Sammlung griechischer Kolonien, die von der wiedererstärkten persischen Dynastie regiert werden. Während eines Diadochenkriege im Jahre 302 v.Chr. wurde das Königreich, unter Mithridates Ktistes (‘Der Gründer’) vom makedonischen Reich getrennt. Nachdem Pontos erfolgreich den Angriff von Ptolemaios von Ägypten abgewehrt hatte, ist es nun bereit, sich durch Kleinasien bis nach Griechenland und darüber hinaus auszuweiten.

Pontos ist ein fortschrittliches Königreich und genießt gesunde diplomatische Beziehungen zu den griechischen Staaten und den nachfolgenden Königreichen. Die Streitkräfte sind bekannt für ihre Entschlossenheit im Kampf, besonders gegen barbarische Soldaten.

Mit Game2Gether habe ich vor einigen Jahren meine ersten Erfahrungen im Bereich "Spiele Redakteur" gesammelt. Mit diesem Team konnte ich weiterhin darauf aufbauen und aus einem Hobby eine kleine Berufung entstehen lassen. An dieser Stelle: Danke dafür! Heute spiele und arbeite ich, mit eigenem Projekt im Hintergrund, Hand in Hand mit diesen Geegs zusammen und freue mich besonders über die internationale Community, die sich dank manchen Projekten und mehrsprachigen Artikeln eingefunden hat.