SPC Gear GEM PLUS – Test/Review

    Ergonomie und Handling:

    Die SPC Gear GEM PLUS liegt gut in der Hand und hat eine angenehme Größe. Natürlich fällt direkt das sehr geringe Gewicht auf, man hat so fast das Gefühl man hätte nichts in der Hand. Der Unterschied zu üblich schweren Mäusen ist unverkennbar. Die seitliche Gummierung ist nur leicht wahrnehmbar, haptisch sehr angenehm, steigert aber dennoch sehr gut die Griffigkeit der Maus. Das Scrollrad hat einen angenehmen Lauf und rastet leise stufenweise, sodass man eine gute Rückmeldung bekommt. Die Tasten sitzen alle stramm, hier wackelt nichts. Auch der Druckpunkt ist angenehm ausgeführt, Fehleingaben sollten hier selten auftreten. Allerdings ist das Klickgeräusch etwas lauter, Ursache hierfür könnte die offene Unterseite der Maus sein. Der DPI-Umschalter ist gut positioniert und gut erreichbar ohne zu stören und zu häufigen Fehleingaben zu führen, hierbei hilft auch die etwas größere Höhe der Taste.

    Auf dem Mauspad lässt sich die Maus leichtgängig und schnell bewegen. Dabei rutscht sie aber nicht übermäßig, was eine sehr präzise Bewegung ermöglicht. Das sehr flexible Kabel fällt dabei nicht störend auf und passt sich jeder Bewegung an.

    Die Maus ist wirklich ideal für schnelle Shooter und Esports-Titel geeignet. Das geringere Gewicht bietet hier tatsächlich den ein oder anderen Vorteil. Jedoch eignet sie sich dank des guten Handlings und der Präzision auch für den Alltagsgebrauch. Bei MMOs oder Strategie-Titeln könnte allerdings die geringe Anzahl an programmierbaren Tasten je nach Spielertyp nicht ideal sein.

    Software:

    Für die Konfiguration der Maus bietet SPC Gear eine eigenständige Software für diese Maus. Diese bietet eine Vielzahl an verschiedenen Anpassungen. Wer ein komplettes SPC-Gear-Setup nutzt benötigt allerdings für Tastatur und Maus getrennte Software, hier ist bislang keine gemeinsame Lösung vorhanden.

    Die linke Seite des Programmfensters ermöglicht es verschiedene Profile zu erstellen und abzurufen. Dieses Menü wird immer angezeigt. Auf der rechten Seite kann man zwischen vier verschiedenen Reitern wählen.

    Der erste, betitelt mit „Keys“, dient der Anpassung der Tastenbelegungen. Dabei stehen neben den üblichen Mausfunktionen auch Multimedia-, Windows- und Officefunktionen zur Verfügung.

    Einstellungen wie die vorkonfigurierten DPI-Settings, Polling Rate, Maus- und Scrollrad-Geschwindigkeit, Lift-Of-Distanz und weitere sind über den Reiter „Performance“ möglich. Hier kann man die Maus wirklich sehr genau an die persönlichen Vorlieben anpassen. So kann jeder sein persönlich bevorzugtes Verhältnis zwischen der Auflösung und voreingestellten Mausgeschwindigkeit finden.

    Wie bereits erwähnt kann man hier auch die RGB-Beleuchtung anpassen, dazu dient der Reiter „Light“. Man kann hier verschiedene Effekte aufrufen. Dazu zählt eine statische Beleuchtung, ein Farbwechsel mit statischer und pulsierender Beleuchtung, ein Effekt der die einzelnen LEDs nacheinander mit unterschiedlichen Farben schaltet und viele weitere. Hier sollte wirklich für jeden Geschmack etwas dabei sein. Bei den Effekten kann man die Geschwindigkeit und die einzelnen Farben jeweils anpassen.

    Mit dem vierten Reiter „Macro“ kann man, wie der Name schon sagt, Makros erstellen. Diese werden in Gruppen abgespeichert, die jeweils aus mehreren verschiedenen Makros bestehen können. Zur Erstellung werden einfach die Aktionen aufgezeichnet und können dann noch weiter angepasst werden. So kann man einzelne Elemente löschen, die Reihenfolge ändern oder die Zeitverzögerung anpassen. Die Makros kann man dann im ersten Reiter „Keys“ den Tasten zuordnen.

    Fazit:

    SPC Gear bietet mit der GEM PLUS eine hochwertig verarbeitete, präzise und flexibel anpassbare Gaming-Maus, insbesondere für schnelle Esports-Titel. Mit 6 programmierbaren Tasten bietet sie die hier übliche Anzahl an Tasten. Für eine Maus mit einem derart geringen Gewicht fällt die geschlossene Oberfläche auf und auch die RGB-Beleuchtung ist verhältnismäßig üppig. Nachteilig an der Software ist allerdings das SPC Gear hier bislang keine übergreifende Konfigurations-Software bietet, sondern man für jedes unterstützte Produkt eine separate Software installieren muss. Das fällt insbesondere auf, wenn man ein einheitliches Setup aufbauen möchte. Ein schönes Detail ist, dass man die Verpackung als Aufbewahrungsbox nutzen kann. So lässt sich die Maus auch sehr gut unterwegs mit dem Gaming-Notebook nutzen, ist beim Transport aber immer gut geschützt.

    Aktuell ist die Maus laut Geizhals.de ab 43,90 € erhältlich (Stand: 29.08.2021). Sie bietet somit ein wirklich hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis. Insbesondere im Hinblick auf die Verarbeitung, den verwendeten Sensor und die Ausstattung.

    Vorteile: Nachteile:
    • Hochwertige Verarbeitung.
    • Angenehmer, präziser Druckpunkt der Tasten.
    • Sehr geringes Gewicht.
    • Griffige Oberfläche, ohne übermäßige Gummierung.
    • Angenehme Gleiteigenschaften für schnelle, präzise Bewegungen.
    • Sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis.
    • Praktische Aufbewahrungsbox.
    • Separate Software für jede SPC-Gear-Komponente erforderlich.

    Preis-Leistung-Award

     

     

     

     

     

     

     

    Quelle: Produktseite SPC Gear

    Die GEM Plus wurde Game2Gether von SPC Gear für den Test zur Verfügung gestellt. Eine Einflussnahme des Herstellers oder Händlers auf den Testbericht hat nicht stattgefunden.

    1
    2
    Seit der Jugend bin ich von PC-Hardware begeistert und habe Systeme in den verschiedensten Hardware-Generationen gebaut. Mit der Zeit kamen dann auch Videokonsolen dazu. Ich schreibe hier vor allem zu den Themen PC-Hardware und Marvel-Comics.