Seagate Ironwolf 6TB im Kurztest

    Über Seagate:..

    Seagate ist der weltweit führende Anbieter von Datenspeicherlösungen und entwickelt fantastische Produkte, die Kunden und Unternehmen überall auf der Welt die Erstellung, Freigabe und Aufbewahrung ihrer wichtigsten Erinnerungen und Geschäftsdaten ermöglichen.

    Im Laufe der letzten Jahre ist die Menge der gespeicherten Daten von Megabyte auf Geopbyte angewachsen, was die Notwendigkeit, riesige Datenmengen erfolgreich zu speichern und aufzurufen, bestätigt. Mit der zunehmenden Nachfrage nach Speichertechnologie wächst auch der Bedarf nach höherer Effizienz und moderneren Funktionen.

    Heute geht es bei der Datenspeicherung um mehr als nur Archivierung: Es geht darum, Möglichkeiten zu schaffen, um Informationen zu analysieren, Muster und Verhalten zu verstehen und um Erfahrungen und Erinnerungen erneut zu erleben. Es geht darum, gespeicherte Daten für Wachstum und Innovation einzusetzen. Seagate nutzt seine Erfahrung als führender Anbieter der Speicherbranche zur Bewältigung der Herausforderung, die täglich produzierten lebendigen Informationen optimal zu nutzen. Aus einer ersten Speicherinnovation haben sich zahlreiche Systeme und Lösungen entwickelt, die immer schneller, zuverlässiger und umfangreicher werden. Es geht längst nicht mehr nur darum, Daten zu speichern, sondern darum, Daten auf schnelle, präzise und sichere Weise aufzurufen und zu interpretieren.

    Wieso eine Seagate IronWolf?!:..

    Zum speichern von Medien verwendet man entweder ein NAS-System oder die Cloud. Dies wären zumindest die gängigsten Varianten zum speichern von diversen Daten oder um Backups zu speichern. Doch es gibt auch noch eine weitere Möglichkeit, und zwar der Aufbau eines stromsparenden PCs, welcher als Medien-PC, so wie als NAS-System dienen soll.

    Hier sollen in Zukunft, Bilder und Videos abgelegt werden, welche wir zum einen in die Reviews einpflegen und zum anderen auf Youtube hochladen. Auf Dauer werden hier doch einige GB/TB an Daten zusammenkommen und somit stand die Frage im Raum, welche Festplatte würde sich am Besten für so ein Szenario und Verwendungszweck eignen.

    Die Wahl fiel relativ schnell auf die Seagate IronWolf die sich laut Hersteller perfekt für ein NAS-System und dem Dauerbetrieb eignet. Hier in diesem Kurztest werden wir die IronWolf durch ein paar Benchmarks jagen, um zu schauen, wie viel Leistung in ihr steckt und danach wird sie in unserem HTPC-Rebuild 2.0 vor sich hin schlummern.

    Zum Thema HTPC-Rebuild 2.0 haben wir bereits eine Review veröffentlicht, allerdings haben sich hier die Pläne etwas geändert und es wird einen weiteren Artikel mit Video geben, wo wir das ganze dann noch wesentlich kompakter bauen werden. Denn der aktuelle Rebuild 2.0 ist eher mehr Show und bietet keinen wirklich Slot für eine 3,5″ HDD, da wir dort eine Custom Wasserkühlung verbaut haben.

    -> LINK Phanteks Review für den HTPC-Rebuild 2.0

    Besonderheiten:..

    Optimiert für NAS mit AgileArray. AgileArray ermöglicht Zwei-Ebenen-Auswuchtung und RAID-Optimierung in Umgebungen mit mehreren Laufwerksschächten nebst höchstfortschrittlicher Stromverwaltung.

    IronWolf Health Management bietet aktiven Schutz für Ihren NAS durch Prävention,Intervention und Wiederherstellung.

    Hohe Leistung bedeutet keine Verzögerungs- oder Ausfallzeiten für Benutzer bei hohen Arbeitslasten im NAS. Seagate bietet das leistungsstärkste Portfolio an NAS-Festplatten.

    RV-Sensoren. Dies ist die erste Festplatte in ihrer Festplattenklasse, die über RV-Sensoren verfügt, um hohe Leistung in NAS-Gehäusen mit mehreren Festplattenaufrechtzuerhalten.

    Speicherkapazität von bis zu 12 TB. Mehr Kapazitätsoptionen bedeuten eine größere Auswahl, die in Ihr Budget passt. Seagate bietet eine skalierbare Lösung für jedes NAS-Nutzungsszenario.

    Mehr Möglichkeiten in Multi-User-Umgebungen. Die IronWolf bietet eine Workload-Rate von 180 TB/Jahr. Mehrere Benutzer, seien es kreative Berufsgruppen oderKleinunternehmen, können problemlos Daten auf den NAS-Server hoch- oder von dortherunterladen und sich darauf verlassen, dass die IronWolf der Auslastung standhält.

    Ausgelegt auf stets verfügbare Leistung im Dauerbetrieb. Sie können jederzeit vor Ort oder per Remote-Verbindung auf die Daten auf Ihrem NAS zugreifen.

    1 Mio. Stunden MTBF-Zeit und beschränkte 3-Jahres-Garantie sorgen Vergleich zu Desktop-Festplatten für geringere Gesamtbetriebs- und Wartungskosten.

    Technische Daten:..

    • Serie: IronWolf
    • Bauform: Hard Disc Drive (HDD)
    • Formfaktor: 3.5″
    • Schnittstelle: SATA/600
    • Kapazität: 6TB
    • lesen: 210MB/s
    • schreiben:
    • Drehzahl: 7.200 U/min
    • Cache: 256 MB
    • MTBF: 1 Mio. Stunden
    • Features: 24/7 Betrieb
    • Abmessungen: 102x26x147mm (H x T x L)
    • Besonderheiten: optimiert für NAS mit AgileArray
    • Gewicht: 705 Gramm
    • Herstellergarantie: 3 Jahre

    Preis: ab 170,90 Euro (Stand: 05.09.2018)

    Testsystem:..

    • OS: Windows 10 Pro – 64-bit (v1803 Build 17134.191)
    • MOB: MSI Z370 Gaming M5
    • CPU: Intel Core i7-8700K
    • GPU: KFA2 GTX 1080 Ti EXOC
    • RAM: Apacer Blade 32GB DDR4-3600 CL16
    • M.2: Samsung 960 EVO @System
    • SSD: Samsung 850 EVO 1TB @Gamez
    • HDD: Western Digital Black 6TB @Filez
    • Audio: Creative Sound Blaster ZxR

    Software:..

    • Intel Chipset Device Software 11.7.0.1067
    • NVIDIA GeForce 399.07
    • Anvil Storage Utilities 1.10
    • AS SSD Benchmark 2.0.6694.23026
    • ATTO Disk Benchmark 3.05
    • Crystal Disk Mark 6.0.1

    Benchmarks:..

    In den nachfolgenden Benchmarks werden wir die Seagate Ironwolf 6TB durch einige der bekanntesten Benchmarks Tools jagen, um festzustellen, was die Ironwolf auf dem Kasten hat.

    Anvil Storage:..

    Mit dem kostenlosen Tool Anvil’s Storage Utilities fühlen Sie Ihrer Festplatte auf den Zahn und finden heraus, wie schnell sie wirklich ist.

    Die Gratis-Software Anvil’s Storage Utilities ist ein festplatten-Benchmark für SSDs wie auch für herkömmliche Festplatten. Die Freeware misst nicht nur die Lese- und Schreibtransferraten in bis zu sechs verschiedenen Clustergrößen, sondern auch die Anzahl der Ein- und Ausgabebefehle, die das Laufwerk pro Sekunde abarbeiten kann. Hier schneiden SSDs dank schnellerer Zugriffszeiten in der Regel besser ab als herkömmliche Speicherlaufwerke. Auf den integrierten Endurance-Test sollten Besitzer einer SSD-Festplatte allerdings verzichten, da dieser Verschleißtest die Lebensdauer Ihrer SSD stark herabsetzen kann.

    AS SSD:..

    Das Benchmark-Tool AS SSD Benchmark bietet verschiedene Funktionen und Tests, um Solid State Drives (SSD-Festplatten) auf Herz und Nieren zu prüfen. Das Programm verfügt über sechs synthetische Tests sowie drei Kopier-Tests, die allesamt ohne Nutzung des Betriebssytem-Caches durchgeführt werden. Am Ende eines jeden Tests stehen mehrere Werte, die Auskunft über die Lese- und Schreibgeschwindigkeit sowie die Gesamtperformance und die Zugriffszeiten geben. Um diese Werte ausgeben zu können, ermittelt AS SSD Benchmark beispielsweise die Schreibperformance mittels eines Schreibzugrifftests, der zahlreiche Schreiboperationen und Kopiertests durchführt. Zudem wird auch die 4k- und die 4k-64Thrd-Leserate in den Tests berücksichtigt. Darüber hinaus führt das Tool einen Kompressionstest durch und gibt die Ergebnisse in Form einer Grafik aus. Für herkömmliche Festplatten ist das Tool nicht geeignet.

    ATTO:..

    „ATTO Disk Benchmark“ misst die Lese- und Schreibgeschwindigkeit Ihrer Festplatten.
    „ATTO Disk Benchmark“ ist zwar schon etwas betagt, gehört dennoch zu den populärsten Festplatten-Benchmark-Programmen, die kostenlos angeboten werden.
    Die Freeware misst speziell die Lese- und Schreibgeschwindigkeiten Ihrer Festplatten. Mit den ermittelten Werten kann dann die Performance Ihrer Festplatte eingeschätzt werden. Das macht Sinn, wenn Sie gebrauchte Festplatten oder einen ganzen Computer erwerben und ihn erst einmal auf seine Leistungsfähigkeit untersuchen wollen. Es lassen sich genaue Einstellungen zu verschiedenen Parameter vornehmen. Die gemessenen Ergebnisse werden übersichtlich in einer Grafik dargestellt.

    Crystal Disk Mark:..

    CrystalDiskMark testet die Lese- und Schreibgeschwindigkeit Ihrer Festplatten anhand dreier Testverfahren. Um zu einem aussagekräftigen Ergebnis zu kommen, schreibt und liest das kostenlose Tool in der Größe variierbare Datenblöcke von vier und 512 Kilobyte umfassenden Einheiten. Die gemessenen Werte führen zu einem Testergebnis, das Sie bei Bedarf in Textform in andere Anwendungen einfügen können.Wer will, kann CrystalDiskMark dank mitgelieferter Skins einen anderen Anstrich verpassen.

    Leistungvergleich und Diagramme:..

    Wir haben die Seagate IronWolf mit 6TB gegen eine Western Digital Black ebenfalls mit 6TB antreten lassen. Dies schaut auf dem Ersten Blick relativ unfair aus, denn wir lasse eine NAS-HDD gegen eine Performance-HDD die für Spieler gedacht ist antreten. Doch die Diagramme werden euch zeigen, dass sich die Seagate IronWolf sicherlich nicht verstecken muss. Lediglich bei den Zugriffszeiten zieht die Western Digital Black davon.

    Fazit:..

    Die Seagate IronWolf mit 6 TB hat uns auf ganzer Linie überzeugt. Wir haben die IronWolf nun knapp 3 Wochen im Dauereinsatz und konnten bisher keine Schwächen finden. Auch bei unseren Benchmarks hat die IronWolf im Vergleich zur Western Digital Black extrem gut abgeschnitten.

    Im allgemeinen Betrieb ist die IronWolf nicht zu hören, lediglich beim Zugriff auf bestimmte Daten, kann es vorkommen, dass man die IronWolf kurz wahrnimmt. Und dies war auch nur im offenen Aufbau festzustellen. Aktuell befindet sich die IronWolf ja im HTPC-Rebuild 2.0 und steht im Schrank und das System ist nicht zu hören.

    Wir sind gespannt, wie sich die IronWolf mit 6TB im Dauertest noch schlagen wird, denn wenn man ehrlich ist, kann man nach drei Wochen kaum ein effektives Fazit abgeben, da der Testzeitraum dafür einfach ein wenig zu kurz ist.

    Sollte sich in den nächsten Wochen oder gar Monaten etwas ergeben, werden wir die Review vom Kurztest updaten und euch darüber über Facebook in Kenntnis setzen.

    Wer auf der Suche nach einer guten Festplatte für den Dauereinsatz ist, sollte sich die IronWolf in jedem Fall auf die Liste setzen.

    Nun bin ich knapp 6 Jahre bei game2gether als Redakteur tätig und berichte über aktuelle Spiele und teste diese auch. Die Projektleitung teile ich mir mit meiner Kollegin Kathrin. Mein Hauptaufgabenbereich ist hier die Hardware-Redaktion und das PR-Management. Online erkennt man mich unter dem Pseudonym "eXilitY" oder RaketenJohnny.