LC-Power LC-M34-UWQHD-100-C-V3 – Test/Review

    In den letzten Jahren hat sich LC-Power nach und nach einen sehr guten Ruf im Bereich der Gaming-Monitoren erarbeitet. Die verfügbaren Modelle decken dabei einen großen Bereich der fürs Gaming interessanten Bildschirmdiagonalen und Bildformate ab. Aber auch Office-Monitore gehören ins Programm. Der neue LC-M34-UWQHD-100-C-V3 stellt nun schon die dritte Version des 34″ großen 21:9-Gaming-Monitors mit einer Bildwiederholrate von 100 Hz dar.

    Vielen Dank an LC-Power für die Bereitstellung des Testmusters.

    Über LC-Power:

    In den letzten Jahren hat sich LC-Power in Deutschland nach und nach einen immer größeren Namen erarbeitet. Besonders bekannt geworden ist hier vor allem die große Auswahl an (Gaming-)Monitoren.
    Insgesamt bietet LC-Power ein breites Portfolio an Produkten im Bereich Hardware und Peripherie an. Dazu zählen (Gaming-)Monitore, RAM und SSDs, aber auch Gehäuse, Netzteile, Lüfter, CPU-Kühler, Tastaturen, Mäuse und vieles weitere. Zuletzt ist sogar ein Notebook erschienen.

    Technische Daten:

    Der LC-Power LC-M34-UWQHD-100-C-V3 ist ein Gaming-Monitor im 21:9-UltraWide-Format. Verbunden mit dem Krümmungsradius von 1500R bietet er so die idealen Voraussetzungen für immersives Gaming. Dank der UWQHD-Auflösung von 3440 x 1440 Pixeln bietet er auch eine detaillierte, scharfe Darstellung. Ein flüssiger Bildaufbau ist durch die Aktualisierungsrate von 100 Hz mit Adaptive Sync sichergestellt. Weitere Features sind ein spezieller FPS/RTS-Modus, ein Blaulichtfilter, die GamePlus-Features und Overdrive zur Beschleunigung von Bildwechseln. Der Standfuß ermöglicht eine Anpassung des Neigungswinkels des Monitors. Im Vergleich zum Vorgängermodell kommt nun eine Edge-LED-Beleuchtung zum Einsatz, es hat sich etwas der Farbraum geändert und der Monitor hat zusätzlich den bereits erwähnten FPS/RTS-Modus erhalten. Darüber hinaus wird die Technologie für die variable Bildwiederholrate nun nicht mehr mit Freesync betitelt, sondern mit Adaptive Sync. Beide Technologien unterscheiden sich in der technischen Umsetzung nicht voneinander, außer dass Freesync von AMD und Adaptive Sync von VESA entwickelt wurde.

    Display-Größe: 34″ – 86,36 cm
    Bildformat: 21:9
    Auflösung: UWQHD 3440 x 1440 Pixel
    Bildschirmaktualisierungsrate: 100 Hz (60 Hz im PiP/PbP-Modus)
    Krümmung: 1.500R
    Panel-Typ: VA, Edge-LED
    Bildschirmoberfläche: Non-Glare
    Helligkeit: 300 (± 30) cd/m²
    Kontrastverhältnis: 3.000:1
    Dynamisches Kontrastverhältniss: 1.000.000:1
    Bildschirmfarben: 16,7 Millionen
    Farbraum: 99 % sRGB
    84 % AdobeRGB
    85 % NTSC
    85 % DCI-P3
    Betrachtungswinkel: horizontal 178°, vertikal 178°
    Pixelpitch: 0,07725 (H) x 0,23175 (V)
    Reaktionszeit: OD 6 ms
    Anschlüsse: 1x DP 1.2
    1x HDMI 2.0
    2x HDMI 1.4
    Audio: 1x Audio out (3,5-mm-Klinke)
    Integrierte Lautsprecher: Nein
    Farbe: Rückseite: weiß mit RGB-Beleuchtung
    Standfuß: silber
    Abmessung (ohne Standfuß): 809 x 344 x 124 mm
    Abmessung (mit Standfuß): 809 x 455 x 226 mm
    Abmessung (Verpackung): 902 x 480 x 177 mm
    Neigungswinkel: 3° – 15°
    VESA-Aufhängung: 75 x 75 mm
    Gewicht (Produkt/gesamt): 7,02/8,96 kg
    Energieverbrauch: 39 kWh / 1000 h
    Standby-Verbrauch: ≤ 0,5 W
    Eingangsleistung: AC 100-240 V, 50/60 Hz, 2,0 A
    Garantie: 3 Jahre
    1
    2
    3
    4
    5
    Seit der Jugend bin ich von PC-Hardware begeistert und habe Systeme in den verschiedensten Hardware-Generationen gebaut. Mit der Zeit kamen dann auch Videokonsolen dazu. Ich bin hier eigentlich in allen Bereich aktiv. Mit einem Schwerpunkt auf Hardware.