Anycubic präsentiert den Photon Mono M5s

0
2
(Bildquelle: Pressemitteilung Anycubic)

Anycubic, bekannt für einsteigerfreundliche FDM- und SLA-3D-Drucker, präsentiert mit dem Photon Mono M5s ihren ersten resinbasierten SLA-Drucker mit einer 12K-Auflösung. Er bietet eine besonders hohe Detailtreue und eine hohe Druckgeschwindigkeit. Zudem erfordert der Mono M5s kein manuelles Leveling des Druckbetts.

Der Anycubic Photon Mono M5s im Detail:

Um den Druck von großen, aber dennoch hoch detaillierten Modellen zu ermöglichen, besitzt der M5s ein 10,1″ großes, monochromes LCD-Display mit einer Auflösung von 11.520 x 5.120 Pixeln und einem Kontrastverhältnis von 480:1. So bietet er als erster Consumer-SLA-Drucker eine 12K-Auflösung. Aus der Displaygröße und Pixelanzahl ergibt sich eine Druckauflösung von 19 μm. Somit gelingen selbst feinste Details für lebensechte Modelle.

In der Regel ist bei SLA-Druckern immer eine manuelle Kalibration der Druckplattform nötigt, um zum einen eine Parallelität zum Display sicherzustellen und zum anderen den Abstand korrekt einzustellen. Der Anycubic Photon Mono M5s besitzt als erster Consumer-SLA-Drucker mechanische Sensoren, die genau diese Abstände erfassen und korrekt einstellen. Dadurch wird der Druckvorgang einfacher und zuverlässiger, auch die Einsteigerfreundlichkeit steigt so nicht unerheblich.

Neben der gesteigerten Auflösung wurden auch die Druckgeschwindigkeiten weiter optimiert. Hierzu wurde ein neues Druckschema erarbeitet, dass durchschnittliche Geschwindigkeiten von bis zu 105 mm/h ermöglicht. Hierfür wurde auch extra ein High-Speed-Resin entwickelt, das sich durch eine geringere Viskosität leichter verteilen lässt. Zusammen mit dem ebenfalls optimierten Ausbringungsverfahren des Resins im Drucker entsteht eine dünnere Resin-Schicht und so kann der Anhebeweg des Druckkopfs reduziert werden. Gemeinsam mit dem überarbeiteten Anycubic Photon Workshop 3.1 kann so die Druckzeit um bis zu 74 % gesenkt werden.

Auch das Monitoring des Druckers wurde weiter optimiert. Neben einer Zustandsüberprüfung der mechanischen Überwachung, des Displays und der Motoren vor jedem Druckvorgang, überprüft der Drucker ebenso den Resin-Füllstand. So lassen sich Unterbrechungen durch Nachfüllen des Resins vermeiden. Über die Anycubic-App haben die Nutzenden jederzeit einen Überblick über den aktuellen Status des Druckers und erhalten im Fall von Störungen auch direkt eine Benachrichtigung.

(Bildquelle: Pressemitteilung Anycubic)

Preis und Verfügbarkeit:

Der Anycubic Photon Mono M5s ist ab 16:00 Uhr am 22. Mai im offiziellen Anycubic-Store zu einem Early-Bird-Preis von 399 € verfügbar. Alle Early-Bird-Kaufenden können zudem freie STL-Dateien gewinnen. Dieser reduzierte Startpreis ist allerdings nur die ersten drei Tage nach Release verfügbar.