Gardenscapes – Gestalte dein Haus: play+smile kündigt Mix aus Wimmelbild- und Aufbauspiel an

Endlich ist es soweit – nach dem großen Erfolg von Gardenscapes dürfen sich die Fans des Genres nun wieder auf Butler Austin freuen, der sich nach der gelungenen Neugestaltung des weitläufigen Gartens jetzt einem neuen Projekt widmen möchte – der Innendekoration des alten Herrenhauses. Dieses wurde bei all der Begeisterung für die phantastische Parkanlage scheinbar völlig vernachlässigt und bedarf dringend der Renovierung.

Entrümpeln, Renovieren, Dekorieren

In Gardenscapes – Gestalte dein Haus, das der Mönchengladbacher Games-Publisher rondomedia heute für Ende Juli 2012 ankündigt, wird es somit zur Aufgabe des Spielers, Ordnung in das heruntergekommene Landhaus zu bringen und es vor allen Dingen wohnlich zu gestalten – schließlich sollen die Besucher ja nicht gleich wieder die Flucht ergreifen. Also wird kräftig aufgeräumt und entrümpelt – und überzähliger Krempel kurzerhand verkauft.
Ist auf diese Weise das erste Geld in die Kasse gespült, kann mit den Sanierungsarbeiten begonnen werden. Neben der reinen Renovierung schlägt Butler Austin auch immer wieder vor, das eine oder andere Möbelstück auszutauschen – dies ist natürlich ebenfalls mit Investitionen verbunden, die sich aber am Ende auszahlen.

Insgesamt kann der Spieler bei der Innendekoration des Hauses aus 60 verschiedenen Deko-Elementen wählen – vom eleganten Sofa über schmückende Lampen und Wanduhren bis hin zum schicken Hunde-Kissen. Gardenscapes – Gestalte dein Haus ist ein witziger Mix aus Wimmelbild- und Aufbauspiel. Je nach Vorliebe kann der Spieler dabei gegen die Zeit oder ganz entspannt ohne Druck spielen. Über 60 spaßige Levels und mehr als 3000 Suchobjekte warten hier auf findige Hobby-Dekorateure mit dem besonderen Blick fürs Detail.

Ab dem 31.07.2012 wird Gardenscapes – Gestalte dein Haus im Rahmen der play+smile-Reihe zum empfohlenen Verkaufspreis von 9,99 Euro (UVP) im deutschsprachigen Handel erhältlich sein.

Ich selbst war schon vor einigen Jahren leidenschaftlicher Redakteur für diverse Gaming-Magazine gewesen, mein Weg hat mich dann letztendlich doch zu Game2Gether geführt und das war auch gut so. Der Zeit verschuldet kümmere ich mich aktuell jedoch "nur" um unseren Promi-Talk und oder diverse Tests, auch unser vorübergehend erschienenes Online-Magazin wurde von mir betreut und gepflegt!